Montag, 10. September 2012

oh...

 ... wenn der Teenie zur Nadel greift und das Wolllager plündert, entstehen schon mal schöne einzigartige Dinge und das alles ohne Anleitung meinerseits. Oh wie habe ich mich gefreut!





... wenn die Mutter dann zur Nadel greift  ...
 Ich stelle vor: ein abgeschlossenes Projekt:

 Eine Jacke aus Texelschaf.


 Nun gut, eine Jacke ist es nicht geworden.



 Also, gerne würde ich berichten, dass eine Weste fertiggestellt worden ist. 

Naja, auf den letzten 30 Zentimetern war ich schon skeptisch, die Symmetrie wollte nicht gelingen.bei gleicher Maschenzahl sind auf dem einen Seitenteil 15 Zentimeter mehr entstanden als auf der anderen Seite....




Die Garnstärke stellte sich als nicht gleich heraus! 
Aufmachen? 
Kommt gar nicht in Frage.
Noch n Schaltuch, aufgrund seiner Dünne sehr variabel einsetzbar und warm und mittelweich.






 Gleichmäßiges Spinnen kann ich doch noch mal üben; Bei all den 150 g Pröbchen, die ansonsten in Tüchern verarbeitet werden, fällt der Unterschied nun mal nicht so auf, aber so...




LG Sabine

Kommentare:

  1. Normal ist anders, aber wer will das schon? ;-)
    Schön gemacht!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Sieht doch toll aus, mir gefällst
    Happy Spinning Sylvia

    AntwortenLöschen