Sonntag, 18. Mai 2014

wir warn dann mal weg


 zum 3. Bonner Spinntreffen.
 Facebook machte es möglich, dass wir (Sabines) Ostwestfalen neue Landstriche, neue Spinnerinnen und mehr kennenlernten.



Glücklicherweise war uns die Sonne hold, so dtimmte auch der Vitamin D Haushalt und an der frischen Luft spinnt es sich immer gut.



Diese Weste gefällt mir sehr. Leider habe ich die Trägerin gar nicht angesprochen. In zwei Jahren werde ich vielleicht etwas gesprächiger sein


Anja benutzt spezielle Handschuhe, die Bezeichnung habe ich nicht mehr parat; sind aber gut für Hände, die eigentlich ruhen müssten.... 



Mein Hut gehört demnächst auch ins Spinngepäck, 


Ein bißchen Beute gehört auch dazu: ChochenilleFärbung von Angelika,

Perendale von Dagmar und Polwarth-Milchfaser von Ester.

Fotos fehlen von dem üppigen, leckerem Büffet, da blieb kein Wunsch offen und auch das Wollbüffet ist nicht entsprechend gewürdigt...

Ein rundrum gelungener Tag , der es ermöglichte alle Sorgen mal links liegen zu lassen und entspannt die kommende Woche begrüßen zu können.

Merke : Ein Spinntreffen ist für Spinnerinnen wie ein Entspannungsbad für unsere Garne:)

Danke an Dagmar
mit LG Sabine



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen