Montag, 6. Oktober 2014

Festival der Fasern - Spinntreffen der Handspinngilde 2014

Eine liebe Gewohnheit wird es allmählich: Sich mit 100 Spinnerinnen einmal um den Tag der deutschen Einheit herum irgendwo zu treffen. Aus Ost, West, Nord und Süd kommen alle zusammen und drehen am Rad oder an der Spindel.


Die Eindrücke gehen tief und die Bekanntschaften nach den Jahren auch. 



Mein Fotoapparat hatte nicht so viel aufgenommen, aber da kommen im Netz ja von überall die Bilder her.
Lustig ist anzumerken, dass Adelheid aus Scherferde ( sie wohnt im selben Kreis wie ich)so weit fahren musste, um Sabine und mich kennenzulernen :). Ebenso verdutzt schauten wir am Samstag fröhlich auf dem Markt sitzend, dass Ortrud aus Bellersen ( drei Dörfer weiter von mir) auf n mal vor uns stand.


Melinoliesl ließ das Spinnerherz größer werden und machte die Auswahl schwer.


Für Alle war es der Wollhimmel,


jeder Gang durchs Haus konnte mit Besuchen des riesigen Wollmarktes verbunden werden.



Diese Decke ging in den Schäferwagen. Meine Hoffnung, das Projekt mal zu beenden, wurde aber nicht erfüllt.
Es geht weiter mit dem Thema Berg und Wiesen.

So schön ich die Idee finde, ich mache nicht mehr mit!! 
Hatte ich mir schon für dieses Mal vorgenommen, aber dann fehlten noch so viele... Bei über fünfhundert Mitgliedern wird das hoffentlich nicht noch mal vorkommen?


Der Gewinn der Decke ist mit der Anfertigung der nächsten verknüpft...

Sie ist natürlich der Hauptgewinn. 
Selbstverständlich kaufe ich immer Lose in der Hoffnung auf ein schönes Faserpaket.  Ich gewinne auch immer etwas.
Als nur noch drei Gewinne zwei Spinnrädchen und die Decke im Spiel waren, verkündete ich meinen Ausstieg aus dem Spiel

Fortuna belohnte mich mit einem Spinnrad, 


das ich nun wirklich nicht gebrauchen kann, ich neige nicht zur Herdenhaltung.
 Einen Platz im Auto gab es nicht, Kurz erwägte ich, es in einem Schrank zu vergessen, aber jeder hätte wohl gewußt, wem es gehört.

So hat es den Weg nach OWL in Petras Auto genommen und zieht nach dem Spinntreffen in Lage im Dezember als Deko vor meine Haustür.

Nun heißt es , die Eindrücke sacken lassen, die Projekte sortieren und sich einfach freuen über die wundervollen, super toll organisierten ( dickes Winke-Winke an Martina) Tage.

LG Sabine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen